Wände zeichnen
Parametrisiertes Zeichnen von Wänden, Innenwänden mit und ohne automatischer Verschneidung. Parameter wie 3D-Höhen, Layer und Wandstärken können von bestehenden Wänden übernommen werden - mehr Info


STOP

... Animation als Endlosschleife - eine DemoVersion mit Bedienmöglichkeit erhalten Sie per Download.


LTplus vereinfacht das Zeichnen von Wänden durch Auswahl von Wandstärken und Zeichenrichtung. Das Menü wird nach dem Zeichnen einer Wand solange automatisch wiederangezeigt bis Sie eine andere Funktion wählen.

Ablauf:

Wenn Sie dreidimensional konstruieren, stellen Sie auch die Z-Werte, also die Wandhöhen, dieser Ebene ein.

Wählen Sie die Dicke der Wand, und stellen Sie die erste Wandseite z.B. auf Links ein.

Zeichnen Sie die erste Wand, beginnen Sie dabei mit einem Doppelklick, ziehen die Maus in Zeichenrichtung, und geben zuletzt die Wandlänge ein. Das Menü öffnet sich erneut, damit Sie jederzeit die Zeichenrichtung und Dicke der Wände anpassen können.

Die Zwischenwände zeichnen Sie mit der Funktion InnenWand mit/ohne Bezug.

Als Erstes klicken Sie hier einen Bezugspunkt an, ziehen die Maus in Zeichenrichtung, geben jetzt die Distanz zum gewählten Bezugspunkt ein, und zuletzt den Endpunkt der Wand.

Den Endpunkt können Sie frei oder über Tastatur eingeben, oder indem Sie eine bestehende Wand anklicken.

Die Wände werden jetzt automatisch verschnitten und das Menü öffnet sich erneut.

Mehrschalige Wände erzeugen Sie dann per Offset (Versetzen).



Icon-Steuerung
Die Funktionen erreichen Sie auch schnell über die Icons und die Statusleiste


zurück nach oben...